Sonntag, 15. Dezember 2013

Ins Leben verliebt




Glücksmomente.
Wir sind ständig auf der Suche, können es kaum erwarten und suchen sie. Wundern uns, warum sie vor uns weglaufen, wenn wir völlig besessen hinter ihnen herjagen, mit einem irren Grinsen.
Wer will sich schon gefangen nehmen lassen?

Lässt man die Sache mit dem Glück einfach laufen, dann erwischt es dich plötzlich und völlig unvorbereitet.

Ich liebe das.
Es treibt mir die Tränen in die Augen.
Es verschlägt mir die Sprache.
Ich könnte mich völlig in solchen Momenten verlieren.
Dieses Gemisch aus völliger euphorie über diesen wundervollen Moment und tiefer Melancholie.
Ich bin voll in dem Moment und doch in einem anderen Universum.
Ich bin voller Liebe, voller Glück und trotzdem so rührseelig. Voller Worte die gesagt werden wollen, sich aber nicht formulieren lassen.
Ich will alles und irgendwie auch nichts. Dasitzen und fühlen reicht vollkommen.
Sehnsucht spüren. Nach mehr. 
Ich glaube, nie bin ich mehr ich, nie legt sich meine Seele offener dar, als in genau diesen Momenten.
Sehnsucht.
Nach allem, was ich im Alltag nicht zulassen möchte.

Mir bleibt nichts anderes übrig als zu lächeln, während sich die Tränen ihren Weg suchen.

 Hemd - Gina Tricot
Top - H&M
Uhr - icewatch
Lipstick - Mac Vegas Volt

Kommentare:

Ich freue mich immer über Kommentare und bin dankbar für jeden, der sich die Zeit dazu nimmt
Aber, immer schön lieb sein, für hater-scheiß hab ich keine Zeit :)